Donnerstag, 20. Mai 2010

Ein paar kreative Tage...


...und Nächte liegen hinter mir.







Oma´s alter Stuhl macht sich jetzt im Garten gut.











Auf der alten Tischverlängerung wurde die Sehnsucht nach Urlaub verarbeitet,
die alte Schublade zum Tablett umfunktioniert...
























Kommödchen mit Leinenprint.



Eigentlich war das Regal schon weiß, aber warum nicht mal Shabby-Grau?




Ich habe zig Farben durcheinander gekippt, Schablonen geschnitten, geschliffen und den Pinsel geschwungen. Einfach mal meine kreative Phase ausgelebt.
Herausgekommen sind ein paar nicht ganz gewöhnliche Stücke, von denen ich einen Teil wohl hier anbieten werde.

So, nun bin ich völlig platt, werde mal noch alles zurückräumen und mir dann den restlichen Tag frei nehmen. Naja, soweit "frei machen" mit zwei kleinen Knirpsen möglich ist...;-)
Den Rest der Woche werde ich dann mal damit verbringen, einfach "nur" Hausfrau & Mutter zu sein... Auch mal schöööön, aber bestimmt nicht weniger Arbeit...;-(

Ich wünsche Euch noch einen wunderschönen Tag, auch wenn das Wetter nicht so mitspielt....

Ganz liebe Grüße,
Sandra

Kommentare:

  1. ...da warst Du wirklich fleissig. Das Tischteil hat eine gniale Farbe.
    Schön, sich hier wieder zu treffen. Übrigens ein schwarzes Hundekind ist noch zu vergeben - das 2. geht event. zu meiner Schwester. Gustav bleibt bei uns und Louise (wir dachten ja erst, es wär ein Louis) ist auch schon vergeben.
    Herzliche Grüße sendet
    Jacqueline

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sandra...
    da hat sich die Mühe richtig gelohnt. Die Sachen sind so wuuuuuunderschön.......würde glatt alles mitnehmen ;c)))
    Ich wünche Dir einen wunderschönen Tag und schicke Dir ganz viele liebe Grüße, Lucia

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sandra,
    deine kreative Phase hast Du ganz wunderbar genutzt! Wirklich schön sind Deine Sachen.
    Ich möchte hier nicht wie ein Klugscheißer wirken, aber ich meine mich zu erinnern, daß ich im Französischunterricht gelernt habe, daß das Haus bzw. zuhause "la maison" heißt. Dann wäre es ma maison.
    Nicht böse sein, aber ich dachte ich sag's Dir lieber.
    Ganz liebe Grüße sendet Dir Sandra

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Sandra,
    vielen Dank für Deine liebgemeinte Korrektur.
    Ich habe es jedoch vor dem Beschriften extra im Französischwörterbuch nachgeschlagen, weil ich mir mit "le" und "la" und "mon" und "ma" doch etwas unsicher war...
    Es heißt wirklich mon maison...

    GGLG, Sandra

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sandra,
    einfach traumhaft, was du da gezaubert hast - Urlaubsfeeling pur....kein Wunder, dass du jetzt erst mal Erholung nötig hast, nach der Anstrengung!!!! Ein herrliches Pfingstwochenende und

    allerliebste Grüße, herzlichst Jade

    AntwortenLöschen
  6. es sieht hier alles super aus!
    es ist sehr nett hier bei Dir!

    grüße
    mnh

    AntwortenLöschen